• JUVE (Antje Neumann)

Düsseldorf: Freshfields-Associates gründen Kartellrechtsboutique

Der Düsseldorfer Markt ist um eine Kartellrechtsboutique reicher. Unter dem Namen Rocan haben sich zum September drei Kartellrechtler aus der angesehenen Praxis von Freshfields Bruckhaus Deringer selbstständig gemacht. Die Gründer Dr. Timo Angerbauer (37), Paul Drößler (36) und Dr. Tobias Pukropski (37) waren dort zuletzt als Principal Associates tätig.



Alle drei brachten bereits jeweils über sechs Jahre Erfahrung im Kartellrecht mit, bevor sie sich gemeinsam für die Selbstständigkeit und den Aufbau einer eigenen Kanzlei entschieden. Dabei haben alle bisher zu einer Vielzahl an verschiedenen kartellrechtlichen Themen beraten und wollen auch in der neuen Einheit mit einem umfassenden Beratungsangebot starten. Dazu soll auch der aktuell wichtige Bereich der Investitionskontrolle zählen.


Ein Mandatsbeispiel der jüngeren Zeit ist bei Pukropski beispielsweise die Beteiligung an der fusionskontrollrechtlichen Freigabe des geplanten Zusammenschlusses von Vonovia und Deutsche Wohnen. Die kartellrechtliche Begleitung von Compugroup Medical beim Kauf eines US-Softwareherstellers ist eins der Mandate, an denen Drößler in jüngerer Zeit beteiligt war. Angerbauer war regelmäßig in größeren Mandaten für den VW-Konzern dabei, etwa bei einem Joint Venture mit Ford und der Verteidigung gegen Vorwürfe im Zusammenhang mit dem Autokartell.


In Düsseldorf hat es im vergangenen Jahr eine ganze Reihe von Neugründungen gegeben. So gründeten zwei Freshfields-Datenschutzpezialisten die Kanzlei Evolution, eine Gruppe von Corporate-Associates entschied sich für den Absprung von Linklaters und machte sich als LMPS selbstständig. Im Kartellrecht ist seit dem Vorjahr auch ein Team von erfahrenen Metro-Inhouse-Juristen in eigener Kanzlei am Markt. (Antje Neumann)

1 Ansicht