• JUVE (Laura Bartels)

GSK holt weiteren Arbeitsrechtler von KPMG Law

GSK Stockmann baut ihre arbeitsrechtliche Beratung weiter aus. Dr. Theofanis Tacou (47) steigt zum Jahreswechsel als Local Partner ein und wird das Team am Hamburger Standort unterstützen. Er kommt, ebenso wie Equity-Partner Dr. Alexander Insam vor knapp einem Jahr, von KPMG Law.



Tacou berät im Arbeitsrecht insbesondere zu Vergütungsfragen, sein Branchenfokus liegt auf Finanzdienstleitungen. Der 47-Jährige war fast acht Jahre bei KPMG und hat dort mit Insam und Dr. Martin Hörtz die Beratung zu vergütungsrechtlichen Themen aufgebaut. Das Team verfügt über sehr gute Kontakte in die Bankenszene. Auch zu Tacous Mandantenstamm zählten bei KPMG unter anderem namhafte norddeutsche Banken. Zudem hat er jenseits des Sektorfokus langjährige Kontakte in die maritime Wirtschaft. Durch den Zugang von Tacou gewinnt GSK im Arbeitsrecht auch geografisch an Präsenz, da nun neben Heidelberg und Frankfurt auch der Hamburger Standort mit einem Arbeitsrechtler besetzt ist. Perspektivisch soll das Team auch dort wachsen.

Ebenfalls zum Jahreswechsel ernennt die Kanzlei im Arbeitsrecht eine weitere Local Partnerin: Nicole Deparade berät vor allem zu betrieblicher Mitbestimmug, arbeitsrechtlicher Compliance und Beschäftigendatenschutz. Ab Januar zählt das Arbeits- und Vergütungsrecht bei GSK zehn Berufsträger, darunter drei Equity- und drei Local-Partner.

Die Praxisgruppe Arbeitsrecht von KPMG Law zählt weiterhin knapp 50 Berufsträger. Neben Praxisgruppenleiter Dr. Stefan Middendorf gehören ihr drei weitere Equity-Partner in Berlin und Frankfurt sowie rund zehn Salary-Partner an diversen Standorten an.


(Laura Bartels)

https://www.juve.de/markt-und-management/wachstum-gsk-holt-weiteren-arbeitsrechtler-von-kpmg-law/

1 Ansicht